Event Title

„Nur die Tatsachen sind richtig und wichtig für uns“: Neue Sachlichkeit im Neuen Deutschland

Location

State Farm Hall, Illinois Wesleyan Universtiy

Event Website

https://www.iwu.edu/german/conference/

Start Date

1-4-2017 9:00 AM

End Date

1-4-2017 10:05 AM

Description

In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg in Deutschland gab es Inflation, Wiederaufbau und ein allgemeines Schweigen nach dem Trauma des Krieges. Nach dem Krieg reflektiert die Kunstbewegung Expressionismus kulturell diese Stille. Im Gegensatz zum Nachkriegsexpressionismus entwickelte sich Neue Sachlichkeit in eine rivalisierende Kunstbewegung, indem sie die raue Realität der Weimarer Republik und des Anstiegs des Dritten Reichs aus. Die Bilder, die Gemälde, die Fotos und die Literatutr der Neuen Sachlichkeit ermöglichen ein Verständnis von gesellschaftlichen Aspekten in Deutschland zwischen den zwei Weltkriegen – ein Deutschland, welches über den Krieg klagte, sich aus der Gesellschaft absetzte, und ein Deutschland, welches die Zukunft mit Zittern beobachtete.

kauerauf_Hausarbeit GURC 2017.docx (29 kB)
Abigail Kauerauf Paper for GURC 2017

This document is currently not available here.

Share

COinS
 
Apr 1st, 9:00 AM Apr 1st, 10:05 AM

„Nur die Tatsachen sind richtig und wichtig für uns“: Neue Sachlichkeit im Neuen Deutschland

State Farm Hall, Illinois Wesleyan Universtiy

In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg in Deutschland gab es Inflation, Wiederaufbau und ein allgemeines Schweigen nach dem Trauma des Krieges. Nach dem Krieg reflektiert die Kunstbewegung Expressionismus kulturell diese Stille. Im Gegensatz zum Nachkriegsexpressionismus entwickelte sich Neue Sachlichkeit in eine rivalisierende Kunstbewegung, indem sie die raue Realität der Weimarer Republik und des Anstiegs des Dritten Reichs aus. Die Bilder, die Gemälde, die Fotos und die Literatutr der Neuen Sachlichkeit ermöglichen ein Verständnis von gesellschaftlichen Aspekten in Deutschland zwischen den zwei Weltkriegen – ein Deutschland, welches über den Krieg klagte, sich aus der Gesellschaft absetzte, und ein Deutschland, welches die Zukunft mit Zittern beobachtete.

http://digitalcommons.iwu.edu/germanresearch/2017/kunst_und_politik/1